Praxis Nandi - Praxis für Körperintegration und Meditation                                                                                                                                                 


Bewußtsein bringende therapeutische Wirkung von Chartres

Chartres ist einer der außergewöhnlichsten Tempel in Europa. Von seiner Kraft her nur noch vergleichbar mit der Pyramide von Gizeh und dem Lichttempel von Stonehenge in England.

Seit Jahrhunderten ist Chartres Architektur-, Religion- und Energiezentrum, seit Jahrtausenden Zentrum der Druiden und ihrer heiligen, energiedurchflossenen Steine (Menhire).  

Der Tempel der Vorbereitung und Erfüllung zur Erfahrung des Christuswortes "Ich bin der Ich bin -Christus“.

Chartres ist das Zentrum des Einweihungsweges der Templer und führt zu deiner inneren Bestimmung . Am uralten Ort „der Jungfrau (die Seele)  die gebärt“, geschieht hier die Integration von Magdalena (Seele)und Jesus Christus (dem kosmischen Wesen).  

Er führt den Menschen zu seiner tiefsten Erfahrung im Hier und Jetzt, der Erfahrung seines Selbstes - ein Kind Gottes zu sein, die Erfahrung von der Gottesseele in einem unschuldigen Körper, jenseits aller Geschichten und Bilder seines persönlichen Erdenweges. Es ist, bildlich gesprochen, der von Licht durchdrungene Stein Gottes:

die leuchtente Materie.

Sobald du die Kathedrale durch das Königsportal der Weisheit betrittst, liegt dir das Labyrinth zu Füßen. Es ist dein Lebensweg, ein Weg, den du mit deinem innersten Gefühl und durch deine Füße erleben wirst – mit allem Auf und Ab und all deinen hellen und dunklen Seiten, alten Vorstellungen und Urteilen. Dieser geführte Weg wird dich nach allen Richtungen wenden und drehen. Ein Weg durch Raum und Zeit, der kein Ziel hat, außer, dass du bei dir selbst ankommst und dich erkennst. Am Ende dieser Erfahrungswelt entlässt du alles, was du in dir gefunden hast, um das zu finden was bleiben wird, was du vielleicht immer warst. Die Energieschwingung wird so hoch sein, dass sie dich durch deine Hürden und Hindernisse hinweg tragen wird. Von dieser Basis aus entfaltet sich dein innerster Raum und die Tiefe deiner Seele, das Licht oder die Weite deines eigenen Herzens. Etwas in dir wird verstehen, dass alles genau so vollkommen und gut ist, wie es ist. Es ist ein Weg der Integration und der Anerkennung von allem, was lebt. Dich selbst zu finden ist das größte Geheimnis deines Lebens. Diese Erkenntnis ist das Geschenk Gottes an dich und deine Seele. Die Kathedrale ist sein Haus, das Labyrinth, das Licht, der Raum und die Energie seine Werkzeuge.

   

Inkarnation:

In Chartres ist die Erfahrung deiner Inkarnation in diesem Sonnensystem gespeichert und aufgezeichnet.

Ein Durchgang durch dein werdendes Ich und das Überschreiten des Ichs.

Der Ort wo du in deinem Herzen gewogen wirst.

Wo immer du dich in diesem System aufhälst oder verloren gegangen bist in den Kriegen auf diesem Planeten, hat Chartres die Fähigkeit dich wieder zu finden um deine jetzige Inkarnation zu einem guten und spirituellen Weg zu bringen.

Seine heilerische Qualität entfaltet Chartres durch die Aufzeichnung eines Göttlichen Ordnungsweg hier auf Erden, den Weg der Inkarnation.

Diese Ordnung wird durch den Kathedralenbau mit seinen göttlichen Maßen selbst erschaffen.

Durch diese Struktur wirkt nun das Kraftzentrum aus der Erde, das Herz dieser Welt und füllt dieses Gefäß die Kathedrale mit Energie.

Die Pyramide von Gizeh stellt die Mutterblaupause zu Verfügung. Sie ist die ideale Form, der vollkommene Mensch mit seinen göttlichen Maßen.

So wie dieser Platz die Gebärmutter ist für das Christuserleben in einen jeden Menschen, tief in seinem Herzen.

Heilung im eigentlichen Sinne findet also durch das Erleben der göttlichen Schöpfungsordnung statt .

Die harmonisierenden Kräfte, die die Kathedrale durchströmen wirken zuerst beruhigend auf das ganze Nervensystem.Durcheinander gekommene Gefühle werden ausgeglichen und balanciert, ein Gefühl entsteht das du zu dir kommst.

Es ist ein Wachwerden. In der 2. Stufe willst du aus einem inneren Gefühl der Sehnsucht heraus, aus dem Herzen und einem Neugierigsein, die Kathedrale und die eigenen entstehenden Erfahrungen erforschen.

Die Kathedrale fordert alle Sinne des Körpers auf wach zu werden.

Die Sehen für das Licht und Berührung.

Das Hören für Klänge und Raum.

Dein Riechen für die Geborgenheit und Schutz den sie gewährt.

Das Schmecken von unendlicher Losgelassenheit

und die Empfindung von Raum und Weite in dir und außerhalb von dir.

Im Inneren erwartet dich ein Meisterwerkzeug, das die Aufgabe hat dich zu führen, auf einen Pfad der Erinnerung an dein eigenes Leben- das Labyrinth.

Erinnerung bedeutet Rekapitulation, das Erwachen von Bewusstsein und Meditation.

Wer nimmt eigentlich wahr?

Im inneren Kern des Lebenslabyrinthes erwartet dich die Form des universellen Ausgleichs von Gut und Böse, die Blume der Harmonie aller Gegensätze.

Das tiefe Innere darf sich befreien.

Du bist auf den Weg dein innerstes Herz kennenzulernen.

Du gehst durch lebensverändernde Prozesse der Reinigung.

 

Auf dem Weg in dein Herz klären sich all die Knoten, die sich in der Konfrontation mit der Welt und in der Auseinandersetzung mit den Menschen und deiner eigenen Inkarnation gebildet haben.

Deswegen heisst dieser alte Ort von alters her, die Jungfrau die gebärt.

Es ist der Platz der göttlichen Arche, der Bundeslade die die Verbindung zwischen den Menschen und Gott wiederherstellt.