Praxis Nandi - Praxis für Körperintegration und Meditation                                                                                                                                                 


3 Tafeln des Grals, die Ordnung der Welt

Chartres ist das Zentrum des Erleuchtung- und Schulungssystem der Templer geworden.

Es wird die Lade des Bundes mit Gott genannt, das die Ordnung der Schöpfung und den Zugang zum kosmischen Menschen birgt. Die Tafeln des Lebens oder die Ebenen des Grals beziehen sich auf grundsätzliche Ordnungen der Harmonie und sind für den Menschen heute wieder erfahrbar.

Die Templer bauten ein Kathedralen-Einweihungssystem außerhalb des Bewusstseins der katholischen Kirche. Sie weihten ihre Tempel der erleuchteten Frau und Priesterin Maria Magdalena. Sie ist der verlorene Stein des Weges im Westen. Die Materie,die nicht nur verbraucht wird , sondern selbst heilig ist. Die durchlichtete Mater. Die schwerste Prüfung für die Menschheit nach all den Jahren des Krieges und der Zerstörung.

Das Seminar bezieht sich auf das wiedergewonnene Gleichgewicht der Dualitätsebenen von Mann und Frau, Gott und Göttin und dem Heilen des verödeten Landes, ins besondere der Erfüllung der weiblichen Seite von Mutter Erde und ihre Gestalt als Göttin.

Alle Themen des Grals: wem dient Er ?, woher kommt Er ?, warum ist das Land verödet und der Fischerkönig (Gralskönig) verwundet ?, sind Inhalt des Seminars und beziehen sich auf das Geschehen in dieser heiligen Transformationszeit.


Die Tafeln des Lebens

Die heilige Erfahrung der Dreiheit des Lebens-  Die Welt (DNA)-Der Mensch-das Seelische- Der Kosmos-das Geistige

 

Das Vierte Turya-Die Gotteserfahrung

sind das Urgeheimnis der Kathedrale und tragen  die Maße des Göttlichen Lebens .

Es sind die Maße der Baugeheimnisse die von den Bauwerken der Pyramiden über den Tempel von Salomon zu uns kamen.

Es sind auch die Geheimnisse der Bundeslade die erkennen lassen das das Leben heilig auch bis in die letzte Materie.

Das die Materie leuchten und schwingen kann in einem göttlichen Dasein

Es ist auch Mutter Natur wie sie wächst und von dem göttlichen begleitet und genährt wird

 

Das Labyrinth

Die kosmische Ordnung und der Ausgleich:Das Labyrinth des Lebens besteht aus 3 Zentren quasi 3 Gehirnen die durchwandert werden. Ein jedes auf seine Art gebaut und gleichzeitig ein Speicher der ihm eigenen Struktur. Kopf-Herz und Bauch

Gleich am Eingang in Chartres liegt das Labyrinth der Ordnung indem alle Dualitätsebenen innerpsychisch und körperlich durchschritten werden können. Himmel und Erde, Innen und Außen, Links und Rechts. Es ist ein Instrument das einen Ausgleich hervorruft und zu einer inneren Ausgewogenheit führt. Alles in dieser Welt unterliegt dem Gesetz dieser Dualität. Die innere Seele erkennt, dass das Leben  rein aus Erfahrung besteht und wendet sich ihrer eigenen feinstofflichen Natur zu. Sie, die Seele die in ihrer eigenen Tiefe frei, ist in ihrem Wünschen an die Welt gebunden.

Wir begeben uns meditativ in die Tiefe der einzelnen Ebenen mit Hilfe einer uralten Meditationstechnik und erforschen unsere Innenwelt, Körper und Gehirn.


Ich freue mich euch auf diesem Weg zu begleiten