Praxis Nandi - Praxis für Körperintegration und Meditation                                                                                                                                                 

Traumarbeit:

Träume sind die direkte tägliche Morgenzeitschrift für dich über aktuelle Tagesthemen oder große Entwicklungszyklen deiner inneren Welt in bezug auf deine Gefühle.

Sie helfen dir eine Welt zu verstehen die dein erwachsener Kopf (weil im Denken) nicht mehr verstehen kann.

Es ist die Welt der Gefühle und Bilder.Die Welt in der dein inneres Kind gelebt hat und lebt.

Es ist für dich und deinen Bauch essentiell, diese Welt im nachhinein wieder lebendig und fühlend zu verstehen.

Ohne diese Welt kannst du nicht vollständig erwachsen werden und dein Erleben nicht vollständig verstehen.


Das Rätsel lösen:

Es gibt viele Bücher voller Erklärungen, aber alle gehen sie am Lösungskern der Träume vorbei.


Der Schlüssel:

ist ein fühlendes Erkennen wie irrational und nicht logisch die Welt der Bilder und Gefühle sind.

Und das ausgerechnet diese Gefühle die Grundmatrix deiner Persönlichkeit bauen.

Hat man das, durch das durcharbeiten einiger Träume verstanden, ist die Erklärung der verschiedenen Symbole, die dir im Traum begegnen ein Klacks und benötigen kein Buch mehr.


Struktur der Traumwelt:

Die Struktur der Träume sind wie das Leben selbst (ArchetypischBilder der Schöpfungsbausteine), eversteht man sie erlernt man das Leben.

Daraus ist das Tarot entstanden, ein Bilderbuch  für Archetypische Erfahrungen der Inkarnation für den Weg den eine Seele durchleben muß wenn sie auf Erden inkarniert.

Aufgabe der Träume:

dich an vergessene Gefühle heranzuführen, damit du die abgespaltene Lebenskraft wieder in dein Leben integrieren kannst.


Die besten Träume:

sind  im Gegensatz zur allgemeinen Meinung, Träume mit viel Energie,

Da viel Lebenskraft frei werden kann für dich, also z.B. Alpträume oder Verfolgungsträume.


Vorbereitung aufs Seminar:

Bringe solche Träume mit, auch die alten aus deiner Kindheit, die dich beschäftigen und ein Rätsel geblieben sind.

Und dein Lieblingsmärchen, schreibe es auf aus der Erinnerung ohne nochmals nachzulesen.